English | Hauptseite | Expedition Z | MIRIAM 2 | V-ERAS 1 | Zero-G USA | Spaceport America | MIRIAM 1 | Austrian Parabelteam | SPFC 2002 | Physikalische Grundlagen | Parabelflug | Körperliche Auswirkungen | Leben im All | Forschung | Weltraumtourismus | Kunst


Spaceport America im Sommer 2011

Spaceport America ist ein privater Weltraumflughafen, der in Kürze für die privaten Raumflüge von Virgin Galactic's Space Ship 2 genutzt werden wird.

Im Juni 2011 hatte ich nach längerer Zeit wieder Gelegenheit für einen Urlaub in den USA. Die eigentliche Motivation war, ein paar Freunde zu besuchen, aber da der zu der Zeit im Entstehen begriffene Spaceport America nicht weit war, nutzte ich die Gelegenheit für eine Besichtigung. Die besten Fotos könnt ihr hier sehen.

Auf dem Spaceport gibt es bereits jetzt Startmöglichkeiten für senkrecht startende Raketen (die leider nicht besichtigt werden konnten) und Testlandepads für zukünftige senkrecht startende und landende Vehikel wie z.B. von Armadillo Aerospace. Diese befinden sich abseits der Gebäude für Virgin Galactic und der Start- und Landebahn für White Knight 2 und Space Ship 2 und werden z.B. für Testflüge für den Lunar Lander Wettbewerb benutzt.

Wüstenlandschaft im Süden New Mexicos

Elephant Butte Lake nahe Elephant Butte, dem Startpunkt der Tour

Eingang zum Spaceport Gelände, im Hintergrund das Hangargebäude (rechts) und das Kontrollzentrum (links)

Das Beweisfoto, daß ich da war;-)

Pad für Landetest auf rauem Gelände

Pads für einfache Start- und Landetests

Fahrzeug von Follow The Sun Tours, dem Anbieter der Besichtigungen des Spaceports

Die San Andres Berge, hinter denen befindet sich die White Sands Missile Range

Eins der kraterbedeckten Landepads von nahem

Up Aerospace hat hier auch eine Niederlassung

Der Steinbruch, wo das Konstruktionsmaterial herkommt

Hangargebäude, noch im Bau - später soll es komplett mit Erde bedeckt und bewachsen sein

Wer nun selbst Lust auf eine Besichtigung bekommen hat, kann sich unter den folgenden Links informieren.





100% Ökostrom-Hosting durch UD Media

Bereits bei der Planung des Spaceports wurden Umweltschutz- und Energiesparkonzepte mit einbezogen, ebenso wurde darauf geachtet, daß sich die Gebäude trotz futuristischen Aussehens harmonisch in die Landschaft einfügen.

Das Gebäude für Mission Control

Panoramaansicht des Spaceports

Nahansicht von Mission Control

Das Dach ist mit Keramikkacheln bedeckt

Nahansicht des Hangargebäudes

Hangar für Trägerflugzeuge und Spaceships...

...mit Brücke für die zukünftigen Passagiere

Vordere Fensterfront

Blick Richtung Start- und Landebahn und San Andres Berge mit Wellenwolken (Lenticularis) am Himmel

Spiegelung der Piste in der vorderen Fensterfront

Das Hangargebäude aus Sicht der Start- und Landebahn

Elephant Butte Lake mit sehr niedrigem Wasserstand

Die Staumauer von Elephant Butte Lake (Baujahr 1916) und der Rio Grande